NZO: Eröffnung der Fasent-Saison und neuer Prinz

rechts: Thomas Brettschneider, Oberzunftmeister
links: Adrian Brettschneider, Prinz

Prinz Adrian I hat in Orschweier  das Narrenzepter übernommen.   
Gleich am ersten Abend ihrerFasent- Eröffnung am 11.11.05lud die „Hornig“ zurSitzung in ihren Narrenschopf. Allerdings mussten sich diezahlreichen Gäste, wie es sichgehört, bei Tanz und Feiereibis 23.11 Uhr gedulden, umden Höhepunkt mit zu erleben,nämlich die Kür des neuen Fasent-Prinzen. Nach dem Ein-marsch der Narrenräte mit ihrem neuen Oberzunftmeister Thomas Brettschneider an der Spitze wurde das bestgehütete Geheimnis endlichgelüftet:
Adrian I. heißt derneue Orschweierer Narren –Regierungschef für die nächsten Monate und ist Sohn des Oberzunftmeisters, trotzdem ohne Bestechung und Vetterleswirtschaft an die Macht gekommen. Sein Vorgänger Timo Richter übergab denn auch sein Zepter freiwillig, wenn gleich leicht reparaturbedürftig, anschließend musste sich Sven Sutter als neu ernannter Narrenrat einer „Taufe“ unterziehen - mit einem „streng biologischen“, nichtsdestoweniger recht unangenehmen Flüssigkeitsgemisch. Anschließend dauerten die Feierlichkeiten an- manche Narren sollen dem Vernehmen nach noch das Morgengrauen erlebt haben - auf die eine oder andere Weise.

In Orschweier sind die Narren  los:
Pünktlich um 11.11 Uhr eröffneten sie ihre Fasent- Saison.  

Orschweier (mm). Traditio-nell wurde die OrschweiererFasent am 11.11. pünktlichum 11.11 Ihr vor dem Narrenbrunnen auf dem Malaucèner Platz eröffnet: Thomas Brettschneider, frisch gebackener Oberzunftmeisterder Hornig- Narrenzunft, er-klärte in einer launigen Rede die Zeit der Abstinenz fürbeendet, ließ „Kuh“ und„Jockele“ hinter dem Narrenbrunnen hervorholen undverdonnerte schließlich 21 Narrenräte, zum Gaudiumder rund 50 Zuschauer nebstden Kleinen des Orschweierer Kindergartens, den eigenhändig aus dem Wald „ausge-borgten“ Narrenbaum unterviel Hallo aufzustellen, sichanschließend natürlich mit-samt Publikum, darunter Bürgermeister und Ortsvorsteher, für die kommende anstrengende Fasent-Kampagne per Weinzufuhr (und Limonade für die Kinder) gehörig zu stärken.

Text und Bilder: Michael Masson