Zurück zur vorigen Seite

22.07.07 Am letzten Sonntag war das Baggerlochfest des SCO für die Jugend reserviert: Fußball Fair- Play erfreute die Zuschauer. Montags wurde zünftig gevespert.

Orschweier (mm). Nach regenwolken- verhangenem Beginn des Wochenend- Baggerlochfestes hellten sich am Sonntag beim Sportclub Orschweier (SCO) mit dem Himmel auch die Mienen merklich auf. Schon beim Frühschoppen genossen die Gäste sommerliches, erträgliches Klima, amen Sonnenschirme zum gefragten Einsatz. Derweil tummelten sich drei Mannschaften der E-Jugend auf dem Fußballfeld, spielten mit Feuereifer ihre Plätze aus: Die Grafenhausener Jugend gewann, zwei Orschweierer Mannschaften belegten demzufolge die nächsten Ränge. Beim E- Jugendturnier traten schon sechs Mannschaften gegeneinander an, hier gewannen die aus Kippenheim, Altdorf und Rust. Der SCO-Vorsitzende Arndt Ruoff freute sich über das Engagement der jungen Kicker. "Alle haben sehr fair gespielt, sportliche Leistung gezeigt," freute er sich. Das galt auch für das nachmittägliche Turnier der vier angetretenen B- Juniorinnen- Mannschaften. Hier gewannen die jungen Damen des SV Gengenbach, gefolgt von denen des VFR Hornberg. Die hatten schon am Vorabend ihre Zelte auf dem Trainingsplatz aufgeschlagen und ihre Übernachtung bei feuchtkühler Temperatur offenbar blendend überstanden. Dritter wurde die Frauschaft des SCO, aber auch die Mädchen des FC Ottenhöfen schlugen sich wacker.

Längst waren mittags auch weitere Baggerloch- Besucher zu Kaffee und Kuchen eingetrudelt, und am frühen Abend traten die A- Jugend von Niederschopfheim und Königschaffhausen in einem Freundschaftsspiel gegeneinander an erstere spielt in der Verbands-, zweitere in der Bezirksstaffel. Ein spannendes Spiel: Nachdem die Kaiserstühler bis zur Halbzeit verdient mit 2:0 vorne lagen, Erzielten die Niederschopfheimer erst in der 75. Spielminute einen Anschlusstreffer, mussten allerdings kurz darauf ein Strafstoß- Tor kassieren. Doch sie gaben nicht auf: In der 81. und 87. Minute schoss sie Max Massen noch zum 3:3- Ausgleich ins Unentschieden das hätte kaum jemand erwartet. Weniger aufregend ging es am Montag Nachmittag beim traditionellen Handwerkervesperzu. Da konzentrierten sich die Gäste des SCO eher auf eine deftige Bauernplatte mit Schnäpsle. Schließlich traten noch die ersten Mannschaften aus Niederschopfheim, Königschaffhausen und natürlich Orschweier in einem Blitzturnier gegeneinander an.