Zurück zur vorigen Seite

16.04.07Bürgerinitiative gegen Bahnlärm bereitet mehrere Veranstaltungen vor.

Mahlberg (mm). Schon kurz nach ihrer Gründung will die „Bürgerinitiative Bahnlärm Mahlberg/ Orschweier“ (BIBL) eine öffentliche Informationsveranstaltung durchführen. Das beschloss ihr Vorstand auf seiner letzten Sitzung. Der BIBL- Vorsitzende Dietmar Kraske teilte dazu mit, dass man rechtzeitig vor der offiziellen Offenlegung der Bahn- Baupläne zur Gleiserweiterung allen betroffenen Bürgern deutlich machen wolle, welche Lärmbelastungen künftig insbesondere nachts auf sie zukommen, wenn die vorgesehene Bündelungstrasse mit den bisherigen ersten und zweiten Bahngleisen Wirklichkeit werden sollte. Dabei werden auch aktuelle Informationen über nächtliche Güterzug- Prognosen, Studien über Schlafstörungen bei Nachtlärm und den Stand zur Abschaffung des Schienenbonus gegeben. Vor allem dürfte von Interesse sein, wo künftig welcher Lärm ankommt- da könnte trotz geplanter Schallschutzmaßnahmen manches Wohngebiet betroffen sein, dass derzeit noch vergleichsweise „Ruhe hat“. Als fachkundiger Referent wird Albrecht Künstle von der Herbolzheimer Bahn- Bürgerinitiative Informationen geben- für Fragen und Diskussion soll breiter Raum übrig bleiben.

Die Veranstaltung findet zum „Tag des Lärms“, nämlich am Mittwoch, dem 25. - 2 April um 20 Uhr im Orschwei- erer Gasthaus „Krone“ statt. Kraske teilte weiter mit, dass voraussichtlich am 30. Mai eine weitere Informationsveranstaltung statt finden wird: Dort soll es um rechtliche Fragen im Zusammenhang mit künftigen Einsprüchen gegen die Bahnplanung gehen. Dies sei für Anlieger besonders wichtig, die rechtzeitig ihre Interessen wahren wollen. Und auch auf der politischen Ebene bleibt die BIBL nicht untätig- sie ist dabei, unter anderem mit dem Freiburger Bundestagsabgeordneten und Staatsminister Gernot Erler einen öffentlichen Gesprächtermin im Sommer zu vereinbaren. Seine prinzipielle Zusage liegt vor, auch benachbarte Bahn- Bürgerinitiativen werden die Gelegenheit zum Gespräch mit nutzen.